News

Deutschland Cup St.Gallen Damen 2012

News >>

Auszug aus dem Bericht von Andreas Ellinger

 

 
Die Kemptener Sportkletterin Ines Dull war von ihrem guten Abschneiden
beim ersten Wettbewerb des Deutschen Sportklettercups selbst überrascht.
Es reichte für Platz drei. Sie hatte über den Winter nicht besonders viel
trainiert und stattdessen den Kletternachwuchs des Kemptener Alpen-
vereins betreut.
" Dann kann man selbst natürlich nicht so richtig Gas
geben", blickt die 21-Jährige auf die vergangene Hallensaison zurück.
Entsprechend niedrig waren die Erwartungen und genauso locker sei ihre
Einstellung zu dem Wettbewerb gewesen:
" Mit einer Platzierung zwischen Rang sechs und acht wäre ich bei meinem
Trainingsstand auch zufrieden gewesen."
Möglicherweise hat auch gerade diese Lockerheit im Kopf dafür gesorgt, dass
Ines in den unterschiedlichen Routen nicht unnötig verkrampft geklettert ist.
Und...... " es gibt wieder ein paar Punkte für die Qualifizierung zur Deutschen
Meisterschaft",.....
freut sich die Sportlerin über ihr Ergebnis.
Bis zu den beiden noch ausstehenden Wettbewerben im Herbst will sie ihr
Traininspensum aber noch deutlich steigern, um dabei eine Chance auf die
vorderen Plätze zu haben.